Kreissportjugend im KSB "Saale/Schwarza" e.V.
Kreissportjugend im KSB "Saale/Schwarza" e.V.

Qualitätssiegel "Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte"

Das Qualitätssiegel "Bewegungsfreundliche Kita" wird von Landessportbund Thüringen verliehen.

Ansprechpartner und Prozessbegleiter für die Kindertagesstätten im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt ist die Kreissportjugendkoordinatorin der KSJ im KSB "Saale/Schwarza" e.V.

Beratung dazu gibt es unter 036741-56340 oder über den Landessportbundes Thüringen.

Wie werden Sie „Bewegungsfreundlicher Kindergarten? 

  • Festschreibung des Prinzips “Bewegungserziehung” im pädagogischen Konzept (Träger) des Kindergartens.
  • Mindestens eine Gruppenleitung muss bei der Antragstellung die Übungsleiterausbildung “Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter”, 1. Lizenz Breitensport des Landessportbundes Thüringen oder eine gleichwertige Ausbildung nachweisen.
  • Es muß ein geeigneter Bewegungs- bzw. Mehrzweckraum zur Durchführung von Bewegung, Spiel und Sport sowie ein entsprechend gestaltetes Außengelände im nahen Umfeld zur Nutzung zur Verfügung stehen.
  • Eine kindgerechte Geräteausstattung muss vorhanden sein.
  • Die Einrichtung dokumentiert die Umsetzung der Ziele auf dem beiliegenden Dokumentationsbogen.
  • Die Erzieherinnen bilden sich regelmäßig zu neuen Entwicklungen und Themen „Bewegung, Spiel und Sport“ weiter.
  • Die Tageseinrichtung für Kinder verpflichtet sich, mindestens einen Elternabend pro Jahr mit Informationen über Bewegung, Spiel und Sport durchzuführen.
  • Der Träger des beantragenden Kindergartens muss eine Kooperation mit einem ortsansässigen Sportverein eingehen.

Das Bewerbungsformular sollte gemeinsam mit den verantwortlichen Sportjugend-koordinatoren ausgefüllt werden. 

Ausschreibung Qualitätssiegel "Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte"
Qualitaetssiegel_Bewegungsfreundliche_Ki[...]
PDF-Dokument [533.8 KB]
Bewerbungsformular
Infoblatt + Bewerbungsantrag + Dokumentationsbogen Bewegung
Bewerbungsformular_Voraussetzungen_-_QS_[...]
PDF-Dokument [910.5 KB]

7. November 2014

Kleine Sportler – ganz groß

LSB-Maskottchen Muskelkater hat viele neue Freunde in Unterweißbach

Am 7. November 2014 erlebten die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte „Lichtetalstrolche“ einen aufregenden Sporttag im Vereinshaus „Goldene Lichte“.

Viele Gäste waren angereist. Gleich beim Erwärmungslied schaute sich dann LSB-Maskottchen „Muskelkater“ das bunte Treiben an und mischte sich unter die Kinder. Nach anfänglichem Erstaunen nahmen die kleinen Sportler ihn herzlich in ihrer Mitte auf, zeigten ihm wie viel Spaß ihnen das gemeinsame Sporttreiben macht und was sie schon alles können.

Durch vielfältige Sport- und Bewegungsangebote in ihrer Kita, im Sportverein FSV Unterweißbach und in der Tanzgruppe, bei den Eroberungen im nahen Wald sowie im Sommer beim Schwimmunterricht im Freibad halten sich die Mädchen und Jungen fit.

Davon hatte die Kreissportjugend im KSB “Saale/Schwarza“ e.V. schon lange erfahren und durch die Kreissportjugendkoordinatorin die Kita-Leitung im Zertifizierungsprozess begleitet. Heute überreichte nun der Vizepräsident des Landessportbundes Thüringen e.V., Dirk Eisenberg den „Lichtetalstrolchen“ – als einer von 9 Kitas in ganz Thüringen – das Qualitätssiegel „Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte“. Er dankte dem FSV Unterweißbach e.V. für seine langjährige Zusammenarbeit mit der Kita und seine Aktivitäten zur Nachwuchsgewinnung mit einer Prämie. Die Unfallkasse Thüringen und die AOK sind Partner des LSB im Prozess der Bewegungsförderung in den Thüringer Kitas und waren ebenfalls mit schönen Geschenken ins Lichtetal gereist. Der Vorsitzende der Kreissportjugend, Karl-Heinz Barth, und der Vorsitzende des Kreissportbundes, Frank Persike, würdigten ebenfalls das Engagement der Kita. Sie überreichten die Materialien für einen kleinen Hindernis-Parcours als weitere sportliche Anregung und luden die Kita für 2015 wieder zum Käfer-Sportfest und zum Mäuse-Cup ein.

Die Stars des Tages waren die Mädchen und Jungen, die mit Begeisterungen die verschieden sportlichen Aufgaben meisterten und damit ihre Sportlichkeit und altersgerechte Fitness unter Beweis stellten.

Der Vorstand der Kreissportjugend gratuliert der Kindertagesstätte „Lichtetalstrolche“ herzlich zur Auszeichnung und wünscht den Kindern und Erzieherinnen weiterhin viele schöne Sporterlebnisse.

Text: Beate Breuer, Fotos: Heike Hoffmann

Weitere Informationen gibt es dazu

- beim Landessportbund Thüringen e.V.

- bei Deutschland Today

- bei meinmarcus.de

13. Februar 2014

Olympiade im Kindergarten Kirchhasel - beste Stimmung wie in Sotschi

Am letzten Dienstag (11. Februar 2014) verwandelte sich der Saal in Kirchhasel in eine brodelnde Wettkampfstätte.

Ganz wie bei den großen Sportlern in Sotschi begann der aufregende Vormittag mit dem Einmarsch der Mannschaften aus den Johanniterkindergärten „Waldgeister“ Kirchhasel, „Wiedbachspatzen“ Zeutsch und „Hexengrundknirpse“ Engerda. Nach der Erwärmung probierten die Mädchen und Jungen abwechselnd alle sechs Sportarten mit viel Begeisterung aus. Bei Ballwerfen in die Olympischen Ringe war Zielgenauigkeit ebenso gefragt wie beim Biathlon. Schnell sein mussten die kleinen Sportler beim Rodeln mit den Poporutschern auf Teppichfliesen. Mut stellten alle beim Klettern auf den Eisberg und bei der anschließenden Abfahrt über die Turnbank unter Beweis. Der Teamgeist wurde beim Vierer-Bob und beim Eishockeyspiel gefördert.

Für das richtige Olympiaflair sorgte, untermalt von den beliebten Bewegungsliedern und unzähligen „Spitze“-Rufen, der Sportmoderator des Tages (Erzieher) Günther Müller mit seinem mitreißenden und anspornenden Kommentaren.

Die Idee zu diesem besonderen Sporttag brachte Kreissportjugendkoordinatorin Beate Breuer angelehnt an die Sammlung vom Turndrachen Lotti mit in das Saaletal. Sie übergab so ganz praktisch den Sachpreis den die JUH-Kita Kirchhasel für die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel „Bewegungsfreundliche Kita“ im Dezember 2013 vom Vorstandes der Kreissportjugend erhielt.

„Kinder in Bewegung zu bringen, braucht es mit zündenden Ideen oft nur wenig Mittel.“ ist sich Kita-Leiterin Silke Salomo sicher und ergänzt: „Der Olympia-Dienstag konnte in Sotschi nicht schöner sein, als bei uns in Kirchhasel mit so vielen begeisterten Mädchen und Jungen.“

Alle Kinder in Kirchhasel waren Gewinner. So erhielt natürlich jedes Kind von der KSJ eine Lotti-Kindergarten-Olympiade-Medaille.

Beim Spiel mit den großen Luftballon-Schneebällen klang der Vormittag aus.

Fotos: Kita